Andreas Peteranderl

Managing Partner

Andreas Peteranderl ist Ausbilder für Gruppendynamik, systemischer Coach für Führungskräfte und Berater für Change-Prozesse.

Qualifikationen

  • Sys­te­mi­sche Or­ga­ni­sa­ti­ons­be­ra­tung, Sys­te­mi­sche Berater Lang­zeit­grup­pe (Dr. R. Kö­nigs­wie­ser u. A. Exner, Be­ra­ter­grup­pe Neu­wal­degg, Wien)
  • Stra­te­gi­sche Or­ga­ni­sa­ti­ons-​ und Per­so­nal­ent­wick­lung (Özdemir & Partner, Erft­stadt-​Li­blar)
    Sys­te­mi­sche und hyp­no­the­ra­peu­ti­sche Konzepte für Coaching, Teament­wick­lung und Or­ga­ni­sa­ti­ons­be­ra­tung (Dr. G. Schmidt, Milton Erickson Institut, Hei­del­berg)
  • Trainer für Grup­pen­dy­na­mik (DAGG)
  • Psy­cho­dra­malei­ter (Psy­cho­dra­ma-​In­sti­tut Münster)
  • Konfliktmanagement in der Beratung (Dr. F. Glasl, Trigon, Graz)
  • Kri­sen­be­ra­tung (Kri­sen­hil­fe Münster e. V.)
  • Kli­en­ten­zen­trier­te Ge­sprächs­füh­rung (GwG)

Ar­beits­spra­chen: Deutsch

Werdegang

  • 1984–91 Studium der Pädagogik, Theologie, So­zio­lo­gie und Psy­cho­lo­gie; Abschluss: Diplom Pädagoge
  • 1991–99 Selb­stän­di­ge Tätigkeit als Berater, Coach und Trainer im Sozial-, Ge­sund­heits-​, Bildungs- und Profitbereich
  • 1993–99 Lehr­auf­trä­ge an un­ter­schied­li­chen Uni­ver­si­tä­ten
  • 1999–00 Berater und Trainer der Audi Akademie, Ge­sell­schaft für Personal- und Or­ga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung, In­gol­stadt
  • 2000–02 Leiter des Referats Füh­rungs­be­ra­tung, Siemens AG, In­for­ma­ti­on and Com­mu­ni­ca­ti­on Networks (ICN), München
  • 2002–04 Leiter Core Area Learning & Coope­ra­ti­on, Siemens AG, ICN, Personnel
  • seit 2004 Selb­stän­di­ge Tätigkeit als Coach, Trainer und Or­ga­ni­sa­ti­ons­be­ra­ter neben der auf 50% re­du­zier­ten Lei­tungs­funk­ti­on­bei der Siemens AG;

seit 8/2004 volle Frei­be­ruf­lich­keit

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Beratung
  • Kon­zep­ti­on und Ein­füh­rung sys­te­ma­ti­scher Füh­rungs­kräf­te­ent­wick­lung
  • Beratung in komplexen Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen
  • Un­ter­neh­mens­ent­wick­lungs­pro­jek­te, die In­no­va­tions-​ und Ra­tio­na­li­sie­rungs­as­pek­te vereinen („Harte Schnitte und neues Wachstum“) und In­no­va­ti­on nach Re­struk­tu­rie­rung
  • In­iti­ie­rung und Aufbau von or­ga­ni­sa­ti­ons­in­ter­nen Kom­pe­tenz­fel­dern für Beratung bei Ver­än­de­rungs-​ und Ent­wick­lungs­pro­zes­sen
  • Kon­zep­ti­on und Ein­füh­rung struk­tu­rier­ter Feed­back­maß­nah­men für Füh­rungs­kräf­te
  • Kon­zep­ti­on und Ein­füh­rung res­sour­cen­ori­en­tier­ter In­stru­men­te zur Mit­ar­bei­ter­füh­rung („Stärken stärken und In­ter­es­sen nutzen“) Kom­pe­tenz­ent­wick­lung und Training
  • Kon­zep­ti­on und Durch­füh­rung von Trainings zur Füh­rungs­kräf­te­ent­wick­lung für un­ter­schied­li­che Ziel­grup­pen
  • Po­ten­ti­al­ent­wick­lungs­maß­nah­men für Füh­rungs­nach­wuchs­kräf­te
  • Aus­bil­dung in Konfliktmanagement für Füh­rungs­kräf­te, interne Klä­rungs­hel­fer und Berater
  • Trai­ner­aus­bil­dung
  • Aus­bil­dung in Change Ma­nage­ment und Or­ga­ni­sa­ti­ons­be­ra­tung Teament­wick­lung und Coaching
  • Teament­wick­lung und Team­coa­ching
  • Konfliktmoderation Einzel- und Grup­pen­coa­ching für Füh­rungs­kräf­te